Herbert-Wehner

Bestechliche FDP

Herbert Wehner war „aus staatspolitischen Gründen“ für das Mehrheitswahlrecht. Er hielt die FDP für bestochen und wollte sie raus haben. Sonst ist der Wikipedia-Eintrag zu Wehners Zeit als Abgeordneter und Bundesminister zwischen 1949 und 1969 weitgehend korrekt. Aber: Viel zu kurz! Hier also die Nummer 19 der Korrekturen.

Ein ehrlicher und offener Bruch!

Weder hat Herbert Wehner die KPD verraten noch sich absichtlich verhaften lassen in Schweden. Vielmehr hat die KPD Herbert Wehner verraten – wie sie auch insgesamt durch die Beteiligung am verbrecherischen Stalinismus Verrat an der Arbeiterbewegung geübt hat. Aber auf Wikipedia sind sie noch unterwegs, die alten Ideologen – oder wie ist das zu deuten…?

Wer war Herbert Wehner?

Herbert-Wehner-Abend in Hessen! Christoph Meyer sprach am 15. März 2018 in Gießen. In die Kongresshalle eingeladen hatte der SPD-Stadtverband. „Geradezu schmerzhaft aktuell“ nennt Wehner-Biograph Meyer den gesamtdeutschen Jahrhundertpolitiker des 20. Jahrhunderts.

Wehner im Exil

Ein eindrucksvoller Abend zu Herbert Wehner im Exil fand am 19. Juli 2017 im Berliner Willy-Brandt-Haus statt. Mit von der Partie: Die Journalistin Lea Rosh, der Schauspieler Claus-Dieter Fröhlich und Wehner-Biograph Christoph Meyer. Vorträge und Lesungen der Veranstaltung sind jetzt frei abrufbar.